Unglückliche Niederlage unserer A-Mädchen

A – Mädchen Bezirksklasse
SG Baden-Baden/Sandweier – SG Freudenstadt/Baiersbronn 16:17 (8:8)

Eine sehr unglückliche Niederlage mussten die A-Mädels im Rückspiel gegen die
SG Freudenstadt/Baiersbronn hinnehmen.

Vorweg : Es war ein gutes Bezirksklassen Spiel , das eigentlich keinen Sieger ver-
dient gehabt hätte.

Ganz anders wie eine Woche zuvor präsentierten sich die Mädels. Die Körpersprache
stimmte es war eine gute Stimmung im Team, was man auch schon beim Aufwärmen
feststellen konnte.
Die ersten 30 Minuten waren sehr ausgeglichen bei ständigem Führungswechsel,
sodass man mit einem 8:8 in die Pause ging. In der zweiten Hälfte ging es bis zum
13:14 in der 47. Minute so weiter, danach kam ein kleiner Einbruch in das Spiel der
Heim-SG, was die Gäste sofort ausnutzten um sich mit 13:16 (48. min.) abzusetzen.
Zwei schnell Ballverluste in Folge veranlassten Trainer Heberle dazu eine Auszeit zu
nehmen, um die Mädels frisch einzustellen. Die Auszeit zeigte Wirkung. Die Mädels
spielten die angesagten Abläufe konsequent durch, sodass Patricia sowie Emily auf
15:16 verkürzen konnten. Dann die spielentscheidende Situation. Die Hallenuhr zeigte
56:41als unsere Patricia (7 Tore) in der Abwehr ihre Gegenspielerin auf 9-Meter zu-
machte (normales Foul). Die Gästespielerin bemühte sich loszureißen. Die Folge!
Patricia bekam zu Unrecht eine 2 Minuten Strafe. Die Überzahl nutzten die Gäste,
um auf 15:17 zu erhöhen. Kaum wieder auf dem Feld, netzte Patricia Sekunden vor
Spielende zum 16:17 ein.

Bei der Abschlussbesprechung sagte selbst die Trainerin von der SG Freudenstadt/
Baiersbronn „Wenn man überhaupt für sowas eine 2-Minuten-Strafe gibt, dann hätten
sie beide bekommen müssen“. Schöne Worte, nützt uns natürlich nichts. Letztendlich
war das Spiel dadurch entschieden. Trotzdem, es war ein klarer Aufwärtstrend der
Mädels zu erkennen, so Trainer Heberle. Die Abwehr stand stabil, im Angriff geben
zwar noch zu viele Mädels die Verantwortung weiter, statt selbst in die Lücken zu
gehen und sich den Wurf zu nehmen . Die Fehlerquote im Angriff wurde ebenso
minimiert gegenüber letzter Woche. Die Mannschaft hat zusammen bis zur letzter
Sekunde gekämpft, allen voran Emily als Spielmacherin und Patricia als Rückraum-
shooter. Am kommenden Wochenende kommt es am Samstag zum Lokalderby
gegen die BSV Sinzheim-Mädels. Hier wollen die Mädels ihren ersten Sieg feiern.

Liebe Eltern und Freunde, unterstützt unsere Mädels bei diesem Derby, dann wird es
uns diese Vorhaben auch gelingen.

Für die SG spielten:
Jana, Adriana; Patricia 7/1, Emily 4/1, Britta 2, Louisa 2, Carina 1, Theresa, Hanna,
Nadja, Lesley, Jule, Samira, Luisa,

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *