mJC-BK / HSG Baden-Baden – ASV Ottenhöfen 41:30 (19:15)

Mit voller Auswechselbank ging es gegen den ersatzgeschwächten ASV vor heimischer
Kulisse. Viele Kurzpässe kamen nicht an, oft wurde zu kompliziert gespielt, und der
einfache, kurze Abschluss nicht gefunden. Probleme machte uns vor allen Dingen der
körperlich starke Halbrechts des ASV, dessen kraftvollen Durchbrüchen wir am Anfang
wenig entgegensetzen konnten.  Erst Mitte der ersten Halbzeit konnte man sich etwas
absetzten und mit einem 19:5 in die Kabine gehen.

In der zweiten Halbzeit wurde der Abschluss besser, aber in der Abwehr taten sich nun
einige Schwächen auf.  Der Sieg von 41:30 war jedoch niemals wirklich gefährdet.
Erstmals in dieser Saison knackten wir die 40-Tore Marke.  Wieder einmal konnten sich
fast alle in die Torschützenliste eintragen, eine breite, variable Schützenliste ist für viele
Gegner eine Herausforderung.

Fazit: Eine wesentlich höhere Tordifferenz, hätte erreicht werden müssen. Wir taten uns
zu schwer, das muss bis zum nächsten Wochenende besser werden.

Für die HSG spielten:
Jan H. (TW), Valentin Schmitz (TW), Noah S., Jonas 1, Nick 2, Fabian L. 3, Lionel 3,
Janik 3, Simon 4, Noah F. 4, Alvaro 5, Luca 7, Shervin 9.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *