Abschlussbericht der männlichen Jugend D – 2017/18

In der Vorbereitung auf die Saison 2017 / 2018 war das
Trainerteam um Noah und Holger Fauth sehr skeptisch,
ob diese  mit 8 Spieler-(innnen) erfolgreich gespielt werden
kann. Jedoch wurden diese Bedenken schon in der Quali
2017 zerstreut. Sieg um Sieg  konnte eingefahren werden
und die Quali 2017 wurde mit den 2. Platz (154:102 Toren
und 12:4 Punkten) und der besten Abwehr im gesamten
Bezirk beendet.

In der Vorbereitung wuchs der Kader dann beständig weiter
an und so konnte man dann im September starten, und mit
einem guten dritten Platz  im April 2018 die Saison in der
Kreisklasse A beenden. Mit 158:151 Toren und 10:10 Punkten
mussten wir uns nur dem TV Sandweier geschlagen geben.

Dieses Jahr konnten wir nur die zweitbeste Abwehr stellen.
Alle anderen Mannschaften mussten uns mindesten einen
Punkt lassen. Das Trainerteam musste in dieser Saison leider
oftmals mit einem dezimierten Kader antreten. Das war sehr
schade und es wäre sicherlich eine andere Platzierung möglich
gewesen. Jedoch sind beide Trainer hoch zufrieden dass sich
unsere Mädels und Jungs sehr gut gegen rein männliche Mann-
schaften durchgesetzt haben.

Vielen Dank für diese tolle Saison in der jede/r akzeptiert und
integriert wurde. Es hat wirklich Spaß gemacht, und hat uns
bewiesen, dass die Mädels den Rückraum stellen und zu ver-
teidigen wussten. Außerdem haben wir erlebt, dass Jungs und
Mädels sehr harmonisch zusammen spielen und gewinnen
können.

Für uns als Trainer war es eine tolle und erfahrungsreiche Zeit
mit einer wirklich tollen Truppe.

Vielen Dank an Jule, Lilly, Kata, Sina, Alwin, Nicki, Joel, Alfredo,
Moritz, Denis, Daniel, Musa.

Macht weiter so!

Abschluss mJD 2017_18

B-Mädels gewinnen Sparkassencup in Kuppenheim

Die B-Mädchen der neu gegründeten SG Baden-Baden/Sandweier
gewinnen das Rasen-Turnier in Kuppenheim. Nach den ersten
gemeinsamen Trainingseinheiten unter dem neuen Trainerteam
Sandra Stahlberger, Sandra Maschke und Oliver Ossfeld, galt es in
erster Linie als Team zusammenzufinden und Spass zu haben.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad,
erspielten sich die Mädels mit tollem Handball den Einzug in das
Halbfinale mit 4:2 Punkten.( Niederlage gegen HG Saase, Sieg gegen
den Gastgeber SG Federbach1 und Sieg gegen die SG Heuchelberg)

Im Halbfinale traf man auf den Gruppensieger der Gruppe 2. die
SG Ottersweier/Großweier, aber auch das konnten die Mädels für
sich entscheiden. Aus einer stabil stehenden Abwehr heraus und
Zielstrebigkeit im Angriff Stand es am Ende 7:4.

Im Finale trafen die Mädels erneut auf die SG Saase, hier galt es die
knappe Niederlage aus der Vorrunde wettzumachen. Was die Mädels
aber dann ab lieferten war schon aller Ehren wert. Aus einer gut
stehenden Abwehr heraus und großem Willen im Angriff konnten die
Mädels das Spiel 8:4 für sich entscheiden.

2018-07-01 - B-Mädels Sparkassencup

 

SAISONRÜCKBLICK der 1. Südbadenliga-Saison der weiblichen B-Jugend

Am 07.10.2017 startete die HSG Baden-Baden mit einem Kader von
16 Mädchen in das Abenteuer SÜDBADENLIGA. Das Trainerteam um
Reinhold Bilger, Sandra Stahlberger, Oliver Ossfeld und Torwarttrainierin
Melanie Jörger hatten versucht in der Vorbereitung das Team auf die neue
Spielklasse einzustellen.
2018-01-14 Aufwärmshirt B-Mädels + Hr. BauerBereits in den ersten Spielen musste man Lehrgeld bezahlen, da die HSG-
Amazonen oft zu Anfang einer Begegnung zu aufgeregt und zurückhaltend
agierten. Der Großteil der Mannschaften hatte bereits Erfahrung in der
Südbadenliga sammeln können und legten im Angriff ein hohes Tempo
und mehr Aggressivität in der Abwehr an den Tag. Auch durch etliche
Verletzungen und Krankheit wurde der Tatendrang der HSG-Mädels des
Öfteren ausgebremst. So dauerte es bis zum 9. Spieltag am 16.12.2017,
als der Heimsieg gegen den SV Allensbach mit 21:17 unter Dach und Fach
gebracht wurde. Umso größer war die Freude, dass die mühsame
Trainingsarbeit belohnt wurde.

In der Zeit zwischen Weihnachten und dem ersten Spiel im Neuen Jahr
wurde im Training intensiv gearbeitet, um in der Rückrunde noch einige
Punkte zu sammeln. Leider ging aber das nächste Spiel gegen die JSG
ZEGO sehr deutlich mit 17:28 verloren. Jedoch stand bereits 14 Tage
später gleich das Rückspiel gegen die JSG ZEGO auf dem Spielplan.
Die Heimmannschaft kam zwar besser ins Spiel und ging mit 4:1 in
Führung, ehe sich unser Team zum 10:10 Zwischenstand herankämpfte.
Auch nach einem 3 Tore Rückstand Mitte der zweiten Halbzeit ließen
unsere Mädels die Köpfe nicht hängen und kämpften wie die Löwen.
So konnte man schlussendlich einen 23:24 Auswärtssieg erstreiten. Der
Jubel nach dem Schlusspfiff war natürlich riesengroß.

Leider schrammte unser Team, nach einer starken kämpferischen Leistung
gegen die  SG Schramberg/St. Georgen; mit einer 20:19  Auswärts-
niederlage knapp an einer Punkteteilung vorbei.

Das Unentschieden(18:18) Im Heimspiel gegen den HSC Radolfzell war
lange Zeit von beiden Mannschaften hart umkämpft. Kurz vor Spielende
lag die Kurstadt-HSG mit einem Tor in Front und war selbst in Ballbesitz,
aber auch hier war der Gegner etwas abgeklärter und konnte durch einen
Ballverlust unsererseits noch mit dem Schlusspfiff den Ausgleichstreffer
erzielen.

Es war eine ereignisreiche Saison, in der Spieler, Trainer und Ver-
anwortliche der HSG viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln
konnten.

Um die Saison abzuschließen wurde zusammen mit den Eltern am Saison-
ende ein Abschlussfest veranstaltet. An einem Traingstag forderten die
Spielerinnen ihre Eltern zu einem Handballspiel heraus. Nach einem
lockeren Aufwärmprogramm ging es ehrgeizig von beiden Seiten zur
Sache. Es entwickelte sich ein munteres Spiel auf beiden Seiten, jedoch
hatte die B-Mädel es sich sicherlich leichter vorgestellt, das Spiel für sich
zu entscheiden. Aber im Eltern-/Trainerteam standen einige ehemalige
Handballerinnen und Handballer auf dem Parkett und auch hier war der
Ehrgeiz groß, eine gute Figur abzugeben. Während die ältere Generation
mit Erfahrung und Auge zu Werke ging, setzten die HSG-Mädels auf hohes
Tempo und Schnelligkeit. Jedoch musste sich das junge Team mit einem
Tor geschlagen geben.
k-2018-04-06 wJB-Abschluss (41) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (40) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (47) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (49) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (53) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (54) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (80) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (86) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (92) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (94) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (110) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (130) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (134)

 

 

 

 

Nach der sportlichen Aktivität ging man dann schnell zum geselligen Teil
des Abends über. Bei Currywurst und Pommes sowie einigen Kalt-
getränken ließ man die Saison in unserem Clubhaus ausklingen.

k-2018-04-06 wJB-Abschluss (153) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (158)

k-2018-04-06 wJB-Abschluss (160) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (162) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (164) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (166) k-2018-04-06 wJB-Abschluss (167)

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank an unser Küchteam Matthias + Nathalie, die an diesem
Abend für die Verpflegung zuständig waren.

Abschließend auch ein RIESENGROSSES DANKESCHÖN an alle Eltern,
die das Trainerteam in der gesamten Saison tatkräftig unterstützten!!!

17.06.2018 / mJD-Qualiturnier der SG Baden-Baden/Sandweier beim ASV Ottenhöfen

Nach nur 4 Trainingseinheiten zusammen in der neu gegründeten  SG Baden-Baden/Sandweier ging es zum ASV Ottenhöfen.

Es fanden Spiele gegen TuS Helmlingen 1, SG Kappelwindeck/Steinbach 2
und den ASV Ottenhöfen statt. Die SG Freudenstadt/Baiersbronn hatte kurzfristig
abgesagt. Voll konzentriert wurde die Aufgabe gegen den TuS Helmlingen mit 11:9
bravurös gelöst. Im zweiten Spiel gegen die SG kappelwindeck/Steinbach scheiterten
auf beiden Seiten die Spieler an den gut aufgelegten Torhütern. Trotzdem konnten wir
auch diesen knappen Sieg (6:5) einfahren. Im dritten Spiel gegen die Gastgeber wollte
in den ersten 7 Minuten keine der Mannschaften das Tor treffen.  Beim 1:1 (8.) ging dann
ein Ruck durch unsere Mannschaft, und es wurde Tor um Tor der Abstand vergrößert
zum Endstand von 8:1. Mit diesen drei Siegen stehen wir als Gruppenerster für die
1.Staffel bereit. Diese Spiele zeigten auch die ein oder andere Baustelle, die das
Trainerteam in den nächsten Trainingseinheiten zu lösen hat. Ein guter Start in die
kommende Runde 2018/19 mit der neu zusammengestellten Mannschaft in der neuen
SG!

Weiter so!

Für die SG spielten: Maxim (TW), Alfredo (TW),  Lukas, Moritz, Ismael 1, Elias 1, Maxi 2, Alwin 4, Joel 7, Liam 10.