mJD-KKA – SG Muggensturm/Kuppenheim – HSG Baden-Baden 14:23 (7:8)

Auf zum Spiel gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim. In der ersten Halbzeit
hatten die Gastgeber mit unserer gut agierenden Abwehr mit ihren sehr langen
Angriffen ihre Schwierigkeiten. Unsere Antworten waren eher kurz und effektiv
gehalten. Wir  hatten jedoch reihenweise mehrerer unglücklicher Pfosten- und
Lattentreffer so  dass das  Halbzeitergebnis weitaus eindeutiger hätte sein
können. Also gab es in der Halbzeitpause einige aufmunternde Worte, einige
Vorschläge von den Akteuren und los ging es zur 2.Halbzeit. Bis zur 25. Minute
zogen wir ungehindert auf 11:7 davon bevor MuKu ihr erstes Tor in der 2. Halbzeit
erzielen sollten. Die Tore passten besser, und unsere Abwehr konnte einige Male
die Pässe herausfischen, und  durch Tempo Gegenstöße erfolgreich verwerten.
Über 9:15, 10:18 und zogen wir nun einem ungefährdeten Sieg (14:23) entgegen
Was letzte Woche noch unglücklich für uns war, wurde diese Woche mit Übersich
und Abgeklärtheit in zählbares verwandelt.

Für die HSG spielten:
Alfredo (TW), Denis, Sina, Kata, Moritz 1, Jule 1, Joel 2, Lilly 3, Alwin 6, Niki 10.

mJD-Q2 – HSG Baden-Baden – BSV Phönix Sinzheim 9:18 (4:8)

Mit nur 9! Spielern, bedingt durch Krankheit, begannen wir im Spitzenspiel um
den ersten Platz sehr fahrig und unkonzentriert. Leichte Ballgewinne konnten
die Gäste aus Sinzheim jedoch nicht 1:1 in Tore umsetzen, da unser sehr gut
aufgelegter Tormann diese reihenweise zu entschärfen wusste! Es lief nichts
zusammen. Trotzdem hielten wir dagegen! Beim Stand von 1:7 in der 10.Minute
sahen wir die Felle davon schwimmen. Jedoch sollten wir in den verbleibenden
10 Minuten der ersten Halbzeit 3:1 Tore erzielen. Somit gingen wir mit einem
4:8 Rückstand in die Halbzeitpause.

Wir kamen besser aus der Kabine und konnten wir mit einem 3:0 Tore Lauf inner-
halb von nicht mal 2 Minuten den Pausenstand fast egalisieren. Die Pausenan-
sprache hatte anscheinend fruchtbaren Boden gefunden. Leider machte  uns jetzt
die schwache Ersatzbank und die teilweise körperliche Überlegenheit zu schaffen.
Die Gäste zogen wieder bedingt durch einfache Fehler unsererseits Tor um Tor
davon. Zwar wurden die Abstände zwischen den Torerfolgen des BSV immer länger,
jedoch mussten wir uns mit einem 9:18  geschlagen geben. Es wäre mit optimaler
Besetzung viel mehr möglich gewesen.

Fazit dieser Qualirunde: Mit einer stark gemischten (m/w) D-Jugend sind wir nun
Vize der Abschlusstabelle. Mit der besten Abwehr und den drittmeisten geworfenen
Toren in dieser Gruppe brauchen wir uns nicht zu verstecken. Der Zusammenhalt
innerhalb dieser Mannschaft ist riesig, jeder wird akzeptiert, willkommen aufgenommen
und integriert. Da kann man nur sagen:

LET´S GO! Weiter so! Willkommen in der Kreisklasse A (KKA) zum Kampf um die Meisterschaft!

Für die HSG spielten:
Alfredo (TW), Vatan, Katharina, Sina, Moritz, Alwin 1, Lilly 2,  Joel 3, Jule 3.

mJD-Q2 – SG Kappelwindeck/Steinbach 3 – HSG Baden-Baden 7:24 (2:11)

Zu Gast bei der SG Kappelwindeck/Steinbach 3 dem Tabellensiebten, gingen
wir mit guten Umsetzungen der letzten Trainingsinhalte und einem 0:6 Lauf (8.)
in Führung, bevor die Gastgeber ihr erstes Tor markierten. Schnelle Ballgewinne
beim Spielaufbau der HSG und schnelles Umschaltspiel sollten die erste Halbzeit
weiter prägen. Mit einer 2 :11 Führung ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit verloren wir durch die Spielerrotation ein bisschen den
Faden, zwei nicht verwandelte 7-Meter verhinderten zudem noch einen deutlicheren
Endstand als den von 7:24. Mit der zur Zeit besten Abwehr in dieser Gruppe
erwarten wir am Sonntag, den 10. Dezember den Tabellenführer (Phönix Sinzheim)
in heimischer Halle. Bis dahin heißt es weiter einzelne Aktionen zu verfeinern und das
Zusammenspiel weiter zu optimieren. Damit wir bei hoffentlich vielen Zuschauern ein
tolles Spiel bieten können!

Für die HSG spielten:
Alfredo (TW), Katharina, Sina, Moritz, Timo, Musa, Joel 1, Jule 2, Lilly 3, Niki 9, Alwin 9.

mJD-Q2 / HSG Rheinmünster – HSG Baden-Baden 8:29 (4:17)

Das Spiel fand in der neuen Halle von Rheinmünster statt. In den ersten Spielminuten
verlief das Spiel ausgeglichen (4. 2:2), bis wir begannen  den Abstand auszubauen.
Bis zur 19. Minute war kein Gegentor mehr zu verzeichnen. Mit einem befriedigenden
4:17 gingen wir in die Halbzeit. Die zweite Hälfte begann aus mehreren Gründen nicht
sehr überragend,  zum einen waren die Pässe zum Tempogegenstoß ungenau, zum
Anderen kamen einseitige, nicht nachvollziehbare Entscheidungen der Unparteiischen
zum tragen. Dies sollte aber nur für die ersten 10 Minuten eine Auswirkung haben
(29. 20:8). Die, aus dieser bedingten Situation, hervorgerufenen Umstellungen unserer
Mannschaft ergab einen 0:8 Lauf zum Endstand von 29:8.

Fazit: Die Passgenauigkeit über 18m und der Abschluss muss verfeinert werden.

Für die HSG spielten:
Alfredo (TW), Katharina, Sina, Moritz 1, Jule 1,  Joel 5, Alwin 6, Lilly 6, Niki 10.

mJD-Q2 – HSG Baden-Baden – HSG Murg 20:16 (10:7)

Am letzen Ferientag hatten wir die HSG Murg zu Gast im Schulzentrum West.
Mit einem guten Start gingen wir in der 6.Minute mit 4:0 in Führung bevor die Gäste
zu den ersten Torerfolgen kamen (4:2  7. Minute). Daraufhin erhöhten wir weiter auf
7:2 (12.) während wir durch schnelle herausgespielte Positionsangriffen und
Tempogegenstößen zum Torerfolg kamen, wurden die Angriffe der HSG Murg bedingt
durch unsere schnelle Abwehr immer länger. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnten
die Gäste noch bis auf zwei Tore herankommen, bevor wir in der Schlusssekunde zum
Halbzeitstand von 10:7 in die Kabine konnten.

k-DSC_0009 k-DSC_0021 k-DSC_0022

Unsere Mannschaft erwischte den besseren Start. Wir begannen nun munter durch zu
wechseln  und auch neue und ungewohnte  Positionen auszutesten. In der 29. Minute
konnten die Gäste ihr erstes Tor in der zweiten Halbzeit markieren. In den nächsten
Minuten wurde das Spiel im gegenseitigen Schlagabtausch intensiver über 14:10, 16:12
und 18:13 (35.) fielen jetzt die Tore auf beiden Seiten flüssiger. Jedoch sollte die
HSG Murg nicht mehr als auf 4  Tore herankommen. Beim Stand von 20:16 endete die
Partie. Für die nächsten Spiele müssen die Ballgewinne in der Abwehr intensiviert und
die Laufbereitschaft erhöht werden.

Für die HSG spielten:
Alfredo (TW), Katharina, Sina, Moritz 1, Lilly 1, Vatan 1, Jule 2, Joel 2, Alwin 4, Niki 9

k-DSC_0025 k-DSC_0050 k-DSC_0034 k-DSC_0029