Verdienter Sieg der C1-Mädels in der Südbadenliga

SG Kappelwindeck/Steinbach 2 – SG Baden-B./Sandweier 23:29  (13:12)

Waren es die neuen Trikots, die zahlreichen Gespräche oder einfach nur Training,
Training, Training. Die Vermutung liegt nahe, dass diese drei Komponenten aus-
schlaggebend für den ersten Sieg der weiblichen C Jugend in der Südbadenliga
waren. Doch weit gefehlt, es waren nur Bausteine, die die Mädels zu einer heraus-
ragenden Mannschaftsleistung trieben und nur so konnten die Vorgaben in die Tat
umgesetzt werden.

In Spielabschnitt eins lag die SG Kappelwindeck/Steinbach mit 3:1 und 8:5 in
Führung. Die Rebländerinnen kamen über die Außen meist zu leichten Toren un
im Rückraum machte Ella Knopf den Gästen das Leben schwer. So ging es mit
13:11 in die Halbzeit. Nach der Kabinenansprache des Trainerteams schien die
Mannschaft, vor allem getrieben durch Julia Schumacher, an sich zu glauben,
setzte sich kontinuierlich über 13:14 und 17:21 ab. So konnte am Ende der erste
Sieg für die junge Südbadeliga-Mannschaft in Bühl gefeiert werden.

Es war für die Mädels ein unheimlich wichtiger Sieg, der ihnen aufzeigt, dass man
mit Training, Fleiß und einem starken Teamgeist auch in dieser Klasse mithalten
kann.

Für die SG spielten:
Amelie (Tor), Jule1, Julia 10, Maja 3, Linda 3, Jasmin 7, Leni 1, Nele 3, Melisa 1 Sofia.

Zweite Niederlage der Südbadenliga C-Mädels

Südbadenliga Mädchen C

SG Baden-Baden/Sandweier – SG Kappelwindeck/Steinbach 19:35 (10:20)

Im zweiten Spiel, in der für uns neuen Liga konnten sich die Mädels zum ersten Spiel etwas steigern
und hielten vor allem im zweiten Spielabschnitt gut mit.

Dass die Südbadenliga, mit unserem kleinen und jungen Kader eine große
Herausforderung wird, war uns vor Rundenbeginn bewusst, aber die Mann-
schaft möchte diese annehmen und sich von Spiel zu Spiel weiterentwickeln.

Mit zu viel Respekt vor einem starken Gegner und technischen Fehler
präsentierte sich die SG Baden-Baden / Sandweier bis zur 16. Spielminute,
die Rebländerinnen hatten leichtes Spiel und setzten sich auf 5:13 ab. Unsere
Mädels kamen nun vor allem im Angriff besser ins Spiel und verkürzten zur
Pause auf 10:20.

In Halbzeit zwei war das Spiel etwas ausgeglichener, was an einem verdienten
Sieg der Gäste aber nichts änderte. Nun haben wir zwei Wochen Zeit uns auf
das nächste Auswärtsspiel vorzubereiten und wieder ein Stück nach vorne zu
gehen.

Es spielten:
Amelie, Amy 3/1, Jule 1, Julia 3/2,Maja 1, Nele 3, Jasmin 4, Linda 2, Melissa 2,
Leni, Sofia.

C-Mädchen: Aller Anfang ist schwer

SG Baden-Baden/Sandweier – TuS Oberhausen 12:31 (6:14)

Mit dem TuS Oberhausen war ein erwartet starker Gegner zu Gast in der Rheintalhalle. Unsere Mädchen, die nur mit den jungen Jahrgang antraten, schlugen sich zu Beginn bis zum 4:4 noch sehr gut, dann aber zog Oberhausen auf 4:11 davon. Der SG  unterliefen viele technische Fehler und im Angriff wurde oft zu harmlos agiert. Das nutzte der Gegner gnadenlos und baute die Führung immer weiter aus. Am Ende stand eine deutliche  Niederlage für unsere Mannschaft. Gelobt werden muss die Leistung von Torhüterin Amelie, die viele tollen Paraden zeigte.

Für die SG spielten:
Amelie, Amy3, Melissa, Jule, Maja, Jasmin 7, Nele 1, Linda 1, Sofia, Lilly und Leni.

Erfolgreiche C-Mädels beim SHV

Bild C-Mädels Sichtung
Am Samstag, den 07.07.21018 fand das Stützpunkturnier des SHV der weiblichen
Jugend C (Jahrgang 2005) in Schopfheim statt. Vom Bezirk Rastatt durften unsere
Mädels mit Jule Fauth, Amelie Kull, Amy Mühle, Melissa Sopper und Linda Schulz
(konnte jedoch verletzungsbedingt nicht spielen) mitfahren. Da beide SHV-Trainer-
innen aus persönlichen Gründen verhindert waren, sprang Lorena Ernst in die
Bresche. Die mitgereisten Zuschauer sahen packende Spiele geprägt durch ein
großes Engagement und viele überragende Leistungen. Die Auswahl aus Rastatt
gewann ihr erstes Spiel sehr souverän und hoch verdient. Musste sich jedoch im
Spiel um Platz drei der Auswahl aus dem Bezirk Hegau/Bodensee geschlagen
geben. Mit einem respektablen 4.Platz der Bezirksauswahl Rastatt wurde das
Turnier beendet.

Amelie Kull wurde als Torfrau in das All-Star-Team aus über 80 Teilnehmerinnen
gewählt und ist somit automatisch in die SHV-Auswahl berufen. Zusammen mit
Jule Fauth aus dem Perspektivkader der SHV-Auswahl wird sie nun die SG Baden-
Baden/Sandweier im SHV vertreten.

Herzlichen Glückwunsch!

mJD-KKA / HSG Baden-Baden – SG Kappelwindeck/Steinbach 2 16:16 (9:7)

Zum ersten Spiel in der KKA begrüßten wir die SG Kappelwindeck/Steinbach 2
im Schulzentrum. Wir erwischten einen perfekten Start und gingen mit 5:0
(5.Minute) in Führung, bevor die SG ihren ersten Treffer markieren konnten.
Erst in der 12. Minute(8:3) fingen sich die Gäste langsam und konnten bis zum
Halbzeitpfiff auf 9:7 herankommen. Nach weiteren 6 Minuten war der Ausgleich
da (11:11). Mit einigen Umstellungen im Angriff zogen wir auf 15:12 (33. Minute)
davon. Jedoch konnte die Gäste dagegenhalten und kamen bis kurz vor Ende
auf 16:15 heran. Ein letzter direkter Freiwurf stellte den Endstand von 16:16 her.
Die Chancenverwertung, und die Absprache in der Abwehr ließen zu viele
Gegentore zu. Dies gilt es nun bis zum kommenden Wochenende zu verbessern.

Für die HSG spielten:
Alfredo (TW), Sina, Timo, Elena, Lilly, Moritz 1, Jule 1, Joel 3, Alwin 5,  Niki 6.