Schützenfest der C2-Jungs in Rheinmünster

C2-Jungs – Quali-Runde 1
HSG Rheinmünster – SG Baden-Baden/Sandweier 2   2 : 36  (1 : 17)

Am vergangenen Sonntag traf unsere C 2 in Schwarzach auf die Mannschaft der
HSG Rheinmünster. Von der ersten Minute an, ließen unsere Jungs Nichts an-
brennen und führten bereits nach Sechs Minuten mit 5:0. Im weiteren Spielverlauf
wurden die technischen Fehler der Gegner konsequent ausgenutzt, sodass das
Spiel bereits zur Halbzeit (17:1) entschieden war. Die zweite Halbzeit verlief genau
wie die Erste, was zu einem überdeutlichen Endstand von 36:2 führte.
Torschützen für die SG Baden-Baden/Sandweier

Für die SG spielten:
Julian – Wiktor 5, Hubert 3, Nino 3, Dario 4, Philipp 6, Paul 5, Arben 10

Erneuter Erfolg der C1-Jungs

Männliche Jugend C1
HSG Hardt 2 – SG Baden-Baden/Sandweier  5:45 (4:25)

Wie bereits eine Woche zuvor beim 44:9 Heimsieg zeigten unsere Jungs auch in
Durmersheim eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnten einen unge-
fährdeten Sieg mit nach Hause nehmen.

Sehr erfreulich war, dass die vom Trainerteam gemachten Vorgaben sowohl in der
Abwehr als auch im Angriff konsequent umgesetzt wurden.

Für die SG waren im Einsatz:
Nico (TW), Maxim (TW), Jonas 2, Lennert 3, Felix 14, Ruben 19, Ilajdin 4, Lukas 3,
Nikias 1

mJC-BK / HSG Hardt – HSG Baden-Baden 31:28 (16:15)

Ferienzeit. Aufmerksame Leser werden einige spielstarke Charaktere in unsere
Aufstellung vermissen und entdecken dass dann andere wiederum in die Bresche
springen, und Bestleistungen zeigen. DAS macht unsere Mannschaft aus, reibungslose
und kontinuierlichen Übergänge innerhalb dieser Gemeinschaft, und immer eine breite
Torschützenliste!

Mit nur 2 Auswechselspielern ging es Richtung Norden. In einem sehr  rustikalen Spiel
vonseiten des Gastgebers mit zahlreiche Regelüberschreitungen und nicht
nachvollziehbare Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns, was für beide
Mannschaften jedoch zum Glück verletzungslos blieb, ging es munter los. In der
1.Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften über mehr als einen 2-Tore
Vorsprung freuen. Warum beim gegnerischen Anspiel, 4 Sekunden vor Halbzeitende
und  einer Auszeit der Gastgeber, sich zwei Spieler vor dem Anpfiff regelwidrig schon
weit in unserer Hälfte befanden, und dies nicht zurückgepfiffen wurde, entzieht sich
meiner Kenntnis. Halbzeitstand 16:15.

Schon kurz nach dem Anpfiff konnten die Gastgeber den Abstand Stück und Stück
ausbauen. In der 44.Minuten konnten wir nochmals auf 2 Tore aufschließen, bevor zwei
sehr fragwürdige 7m diesen wieder auf eine 4 Tore Differenz anstiegen ließ. Zwar
konnten wir nochmals verkürzen, jedoch mussten wir uns gegen Hardt seit mehr als 3
Jahren geschlagen geben. Es war mehr drin, es wäre kein Problem gewesen, aber – Ferienzeit!

Es spielten für die HSG:
Jan H. (TW), Janik, Joshua 1, Fabian L. 2, Fabian H. 2, Noah F. 3, Jonas 3, Alvaro 8, Simon 9.

mJC-BK / HSG Baden-Baden – ASV Ottenhöfen 41:30 (19:15)

Mit voller Auswechselbank ging es gegen den ersatzgeschwächten ASV vor heimischer
Kulisse. Viele Kurzpässe kamen nicht an, oft wurde zu kompliziert gespielt, und der
einfache, kurze Abschluss nicht gefunden. Probleme machte uns vor allen Dingen der
körperlich starke Halbrechts des ASV, dessen kraftvollen Durchbrüchen wir am Anfang
wenig entgegensetzen konnten.  Erst Mitte der ersten Halbzeit konnte man sich etwas
absetzten und mit einem 19:5 in die Kabine gehen.

In der zweiten Halbzeit wurde der Abschluss besser, aber in der Abwehr taten sich nun
einige Schwächen auf.  Der Sieg von 41:30 war jedoch niemals wirklich gefährdet.
Erstmals in dieser Saison knackten wir die 40-Tore Marke.  Wieder einmal konnten sich
fast alle in die Torschützenliste eintragen, eine breite, variable Schützenliste ist für viele
Gegner eine Herausforderung.

Fazit: Eine wesentlich höhere Tordifferenz, hätte erreicht werden müssen. Wir taten uns
zu schwer, das muss bis zum nächsten Wochenende besser werden.

Für die HSG spielten:
Jan H. (TW), Valentin Schmitz (TW), Noah S., Jonas 1, Nick 2, Fabian L. 3, Lionel 3,
Janik 3, Simon 4, Noah F. 4, Alvaro 5, Luca 7, Shervin 9.