F-SL / SG Baden-Baden/Sandweier – SG Dornstetten 25:25 (14:11)

Im letzten Saisonspiel gegen den Tabellendritten, ging man am Ende mit
einem gerechten Unentschieden vom Platz. Da man bereits eine Woche
zuvor den sicheren Klassenerhalt schaffte, merkte man unseren Damen
an, dass es um nichts mehr ging. Bis zur 13. Minute 5:5, war es ein Spiel
auf Augenhöhe. Dann folgt die stärkste Phase der Hausherrinnen. Man
zog bis zur Halbzeit auf 14:11 davon. In der Kabine war man sich einig,
jetzt machen wir den Sack zu und revanchieren uns für die bittere
Auswärtsniederlage.

Dies gelang allerdings nur bis 32. Minute 16:11, dann ging ein Ruck durch
die SG BBS und man hörte auf mit Handballspielen. Unnötige Fehler im
Angriff und fehlende Absprache in der Abwehr machten die Gäste wieder
stark. So geriet man mit 18:23 ins Hintertreffen und musste sogar ein
Debakel befürchten. Zum Glück ging in dieser Phase nochmals ein
erneuter Ruck durch die Mannschaft und man konnte am Ende wenigstens
einen Punkt sichern. Dies war für beide Mannschaften der gerechte
Ausgang.

Nun haben es unsere Damen endlich geschafft, die Saison ist zu Ende und
man hat das Saisonziel, direkter Klassenerhalt, geschafft. Hätte man die
Rückrunde etwas besser gestaltet, wäre tabellarisch bestimmt mehr drin
gewesen und man hätte locker unter den ersten 5 mitmischen können.

Die nächste Saison kommt. Die Damen der SG Baden-Baden/Sandweier
bedanken sich bei allen Fans für die Unterstützung.

Für die SG spielten:
Denise Ladan, Melanie Jörger, Anna-Lena Braun (Tor), Senja Drapp 2,
Nadja Zimmermann 3, Julia Assall 1, Sandra Maschke 4/1,
Julia Ahlbrand 8/1, Christina Jörger, Anna Kuypers, Daniela Raster 4,
Jessica Pforr 2, Vanessa Frietsch 1, Paula Merkel

mJB-BK / HSG Baden-Baden – HSG Hardt 22:22 (11:8)

Am Sonntag trafen die HSG Baden-Baden im Heimspiel auf
die HSG Hardt. Das Heimteam ging zu Beginn der Begegnung
konzentriert zu Werke und führte nach 10 Minuten mit 4:1.

Die Gäste hatten jedoch einen gut aufgelegten Torhüter in
ihren Reihen, der immer wieder die Würfe der HSG Baden-
Baden entschärfte. Jedoch konnte die Heimmannschaft mit
11:8 in die Kabine gehen.

Bis zum 14:10 lief auch in der 2.Halbzeit alles nach Plan.
Jedoch kämpften sich die Gäste auf 14:14 heran und konnten
in der 40.Minute erstmals in Führung gehen. Unser Team
stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Leider erhielten
wir in der Schlussphase eine unnötige Zeitstrafe und die HSG
Hardt konnte die Unterzahl der Baden-Badener ausnutzen und

erzielte den Ausgleich zum 22:22, was auch den Endstand der
Partie darstellte.

Für die HSG spielten:
V. Pashkov (Tor), L:Regenold 6/3, T.Haasmann 6,
S.Schneider 1, J. Freudenberg, N. Marquet 3,
M. Bellinghausen 1, N. Fauth 1, L. Kolokythas 2,
S. Khoschnam 1, L. Montazem

mJB-BK / HSG Baden-Baden – ASVO Ottenhöfen 24:26 (15:12)

Am 15.04 gastierte der Tabellenzweite aus Ottenhöfen im
Schulzentrum West. Im 1. Spiel gegen Ottenhöfen musste
man sich deutlich mit 22:16 geschlagen geben, doch in
Ottenhöfen konnte man die Partie mit 20:25 für sich ent-
scheiden.

Hochmotiviert gingen die HSG Jungs ans Werk. Von Beginn
an lag das Heimteam in Front, durch schnelle Rückraumtore
und gut herausgespielte Abläufe, sowie konzentrierte Abwehr-
arbeit wurde der Vorsprung zeitweise auf 4 Tore ausgebaut.
Beim Stand von 15:12 wurden die Seiten gewechselt.

Doch in der 2.Hälfte konnten die Gäste aus Ottenhöfen ein
ums andere Mal über die einstudierten Abläufe zum Torerefolg
gelangen. In der 35.Minute erzielten die Gäste somit erstmals
den Ausgleich zum 19:19 und kurze Zeit später gar die
Führung zum 21:22. Leider erhielte die Heimmannschaft in der
Schlussphase eine Zeitstrafe. Eine Auszeit der HSG und die
Umstellung auf eine offensive Deckung sollte die Wende
bringen. So konnte die Kurstadt-HSG nochmals zum 23:24
verkürzen und auch beim 24:25 lag noch ein Unentschieden in
der Luft, aber kurz vor Schluss erzielten die Gäste aus Otten-
höfen das 24:26 und konnten somit beide Punkte entführen.

Man kann jedoch festhalten, daß der Kampfgeist der HSG-
Jungs bis zur letzten Sekunde des Spieles vorbildlich war !!!

Für die HSG spielten:
V. Pashkov, J. Peters Tor, L. Regenold 2, T, Haasmann 7/1,
J. Benz 1, S. Schneider 4, J. Freudenberg, N. Marquet 2,
T. Meermann, M. Bellinghausen 5, N. Fauth, J. Mette,
S. Khoschnam, L. Montazem 3

mJB-BK / HSG Murg – HSG Baden-Baden 28:37 (11:16)

Gegen die HSG Murg konnten die Jungs aus Baden-Baden
bereits nach 3 Minuten mit 1:2 in Führung gehen. Diese
Führung wurde über  die gesamte Spielzeit auch nicht wieder
abgegeben. Kontinuierlich wurde die Führung ausgebaut.
Über gut herausgespielte Kreisanspiele, einstudierte Abläufe
und über Tempogegenstöße stand es nach 25.Minuten
11:16 für die Gäste aus Baden-Baden.

Konzentriert begann auch die 2.Hälfte und der Vorsprung
konnte weiter ausgebaut werden und fast alle konnten sich
in die Torschützenliste eintragen. So steuerten die Jungs auf
einen ungefährdeten 28:37 Auswärtssieg zu und konnten
beide Punkte aus dem Murgtal entführen.

Für die HSG spielten
V.Pashkov, L.Regenold 7/2, T.Haasmann 8, J.Benz 3,
S. Schneider 6, J. Freudenberg 3, J. Mette, T. Meermann,
M. Bellingenhausen 3, N. Fauth 2, L. Kolokythas 2,
S. Khoschnam 2

ERGEBNISSE vom vergangenen Spieltag

F-SL                 SG Baden-Baden/Sandw. – SG Dornstetten      25 : 25

mJD-KA           HSG Baden-Baden – TV Sandweier                   16 : 23

mJC-BK           HSG Baden-Baden – SG Kappelw./Steinb. 2     23 : 30

mJB-BK           HSG Baden-Baden  –  SG Kappelw./Steinb. 2  28 : 25

wJA-BK            SG Baden-B./Sandw. – SG Meißenh./Nonnenw. 30 : 25